Was ist OGD?

Open Government Data (OGD) sind Daten des öffentlichen Sektors, die im Interesse der Allgemeinheit zur freien Nutzung zugänglich gemacht werden, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

Diese Daten (z.B. Rohdaten, Datensätze, Datenbestände, Datensammlungen, Digital Content, Statistikdaten, Geodaten, Inventare …) werden strukturiert und maschinenlesbar bereitgestellt, so dass sie gesichtet, durchsucht, gefiltert, aufbereitet, nachgeführt und weiterverarbeitet werden können.

Ausgeschlossen sind Datenbestände des öffentlichen Sektors, deren Veröffentlichungen nicht im Interesse öffentlicher Belange liegen, die geheim gehalten werden sollen, bzw. die personenbezogene Daten sowie Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse beinhalten, sodass einer Freigabe ohne Rücksprache mit den Betroffenen nicht stattgegeben werden darf.

Personendaten bedürfen eines besonderen Schutzes: So darf es nicht möglich sein, aufgrund einzelner oder kombinierter Datensätze auf konkrete Personen zu schliessen, vgl. www.dsb.bs.ch/oeffentlichkeitsprinzip.html